Ungewollte Kinderlosigkeit ist häufig eine enorme Belastung für ein Paar, führt zu Gefühlen der Ohnmacht, Schuld und Unfähigkeit. Leider ist es gerade dieser zusätzliche psychische Stress, der wiederum die Chancen auf eine Schwangerschaft verringert. Mit Hypnose lassen sich diese Gefühle auflösen, die (häufig unbewussten) Blockaden lösen und damit die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen. Der Erfolg von Hypnose bei Kinderwunschbehandlungen ist inzwischen mehrfach wissenschaftlich belegt worden.

 

Unerfüllter Kinderwunsch

Frei von Ängsten vor der Geburt

Mehr Leichtigkeit und Freude

in der Schwangerschaft und der Geburt

– Hypnose macht´s möglich!

 

Angefangen beim unerfüllten Kinderwunsch bis hin zur geburtsvorbereitenden Hypnose und dem Baby-Blues –

die Hypnose eignet sich hervorragend, um Ängste zu lindern, Blockaden zu lösen

und der Geburt entspannt entgegen zu sehen.

Es kursieren die schlimmsten Geschichten und Bilder und oftmals ist es als Schwangere schwierig, sich dem zu entziehen und der Geburt mit Vorfreude entgegen zu blicken. Auch gut gemeinte Äußerungen oder Ratschläge, nebenbei gemachte Aussagen von Ärzten oder Fachleuten, können sich derart als Gedanke festsetzen, dass die bevorstehende Geburt ein beträchtliches Unbehagen oder sogar Angst auslöst. Vielleicht haben Sie auch bereits eine schwierige Geburt hinter sich und die Erinnerungen daran holen Sie nun immer wieder ein. Mit Hypnose lassen sich all diese Ängste und festsitzenden Gedanken und Erinnerungen auflösen, sodass Sie der Geburt mit Stärke und Gelassenheit entgegen sehen können.

 

Kontakt:

Regine Küster, Diplom-Psychologin und zertifizierte Hypnotherapeutin

Weitere Informationen und Terminvereinbarung unter: 0173-8200775

oder per Mail: mail@regine-kuester.de

www.regine-kuester.de

Vorzeitige Wehen

Ergänzend zur Schulmedizin eignet sich die Hypnose hervorragend, um frühzeitige Wehen wieder abklingen zu lassen.

 

Geburtsvorbereitende Hypnose

Bei der geburtsvorbereitenden Hypnose lernen Sie, ähnlich wie beim HypnoBirthing, alles, um Ihr Baby entspannt auf die Welt zu bringen. Da jede Gebärende und jede Geburt jedoch einzigartig sind, handelt es sich hierbei – anders als beim HypnoBirthing – um einen Einzelkurs, um individuell auf Ihre Gedanken und Gefühle eingehen und Ihre persönlichen Stärken und Ressourcen mit einfließen lassen zu können.  

 

Baby-Blues

Ein paar Tage nach der Geburt führen die hormonellen Veränderungen, der verminderte Schlaf und die ersten Herausforderungen im neuen Alltag oftmals zu einem Wechsel der Stimmung. Gefühle der Niedergeschlagenheit machen sich breit. Dieser sogenannte Baby-Blues ist völlig normal und geht in der Regel auch nach einigen Tagen wieder vorbei. Trotzdem gibt es keinen Grund, ihn passiv ertragen zu müssen – denn mittels Hypnose lässt sich der Baby-Blues auf wundervolle Weise lindern. 

 

Geburtsaufarbeitung

Wenn Hoffnungen und Erwartungen an eine Geburt enttäuscht wurden und unvorhergesehene Ereignisse ein Gefühl der Ohnmacht oder gar Unfähigkeit zurücklassen, können diese Gefühle und Erinnerungen den Alltag erschweren und die Freude über das Baby trüben. Manchmal ist auch der Wunsch nach einem weiteren Kind in unvorstellbare Ferne gerückt. Mit der Hypnose ist es möglich, sich von diesen blockierenden Gedanken und Gefühlen zu befreien und wieder in Kontakt zu kommen mit den eigenen Fähigkeiten und Ressourcen. Das Vertrauen in sich selbst wieder zu erlangen – Muttersein zu genießen – und die eigene Leichtigkeit und Stärke wieder zu entdecken!

 

© 2017 Ina Küster & Eva Jankowski

Ina Küster

Hebamme

Eva Jankowski

Sozialpädagogin M. A. 

System. Familienberaterin

i.A.z. Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeutin

  • Facebook Clean Grey